Looking for Something?

Sonntagspost: Liebe Mama

Author:
muttertag_sonntag

Liebe Mama,

wenn ich an dich denke, fallen mir zwei Worte ein: stark und schön! So sehe ich dich!

Ich habe schon oft überlegt, was oder wer mich geprägt hat und ich komme immer wieder auf die eine Antwort: die Frauen meiner Familie, du! Ich glaube, dass ich großes Glück habe sehr starke Frauen in meiner Familie gehabt zu haben und zu haben. Frauen, die ihr Leben in die Hand genommen haben, selbstbestimmt, energisch, geradeaus, furchtlos. So, wie die Frauen vor dir mit erhobenen Kopf ihr Leben gemeistert haben, so hast auch du deines gestaltet. Auch wenn einige Entscheidungen rückblickend nicht die Richtigen waren, so hast du es doch geschafft, das Beste für dich herauszuholen, auf den mit Blumen gesäumten Weg zurückzufinden, dich zu verwirklichen und dabei auch noch drei Kinder allein groß zu ziehen.

Ich weiß, ich war nicht immer einfach, habe ich doch oft quer geschlagen, so hast du doch immer versucht, bei all dem Ärger deine Tochter zu sehen, so wie sie nun mal ist und ihr mit Verständnis zu begegnen. Du hast mir den Raum gegeben, um mich zu entfalten, auch wenn ich ihn mir öfter einfach genommen habe, du die Zügel aber lieber mehr in der Hand behalten hättest.

Durch das, was du von deiner Mutter und Oma gelernt hast und mir vorgelebt hast, bin ich die Frau geworden, die ich jetzt bin. Du sorgst dich oft, machst dir Gedanken über meinen Weg, den ich mit Beharrlichkeit weiterschreite, ich weiß, aber ich habe die beste Grundlage, um alle Widrigkeiten zu überstehen, jeden Kampf zu gewinnen und aus dem größten Loch wieder aufzusteigen. Das weiß ich, weil ich es mir von dir abgeschaut habe, du es mir vorgelebt hast!

Nicht alles in deinem Leben, würde ich genauso machen wie du, manche Dinge sehe ich mit ganz anderen Augen. So blickst auch du auf mich, rümpfst öfters mal die Nase. Aber ich denke, es ist nicht der Sinn vollkommen mit der anderen Person konform zu gehen. Wichtig ist, dass ich mir deiner Liebe sicher bin und du meine hast.

Ich danke dir für die Strenge, mit der du versucht hast, mich vor blöden Entscheidungen zu bewahren, Unverständnis und Fragen, wenn ich einen anderen Weg eingeschlagen habe, der Kraft, die du so oft unbewusst ausstrahlst, deinem Lachen, das dein Gesicht erhellt. Dadurch konnte ich wachsen, falsch abbiegen und wieder zurückfinden, für meine Überzeugung kämpfen und einstehen, mich verbrennen und meine Wunden lecken, lernen ein positiver Mensch zu sein, der jede Hürde mit einem Lachen nimmt.

Ich liebe dich, deine Tochter!

 

Juliane Großmann

30 Jahre, ist selbstständige Journalistin, Texterin und Illustratorin. Wenn sie nicht gerade von Meer und Sand träumt, jongliert sie mit der deutschen Sprache oder dem Fineliner.


Feedback

1

Popular

BeitragsbildIch_web Ich bin schön!

Ich bin kreativ, launisch, begeisterungsfähig, feinfühlig, humorvoll, kindisch, stark, (fucking) a...

Kategorien

Archive

Instagram

atempausen