Looking for Something?

Tag der Freundschaft

Author:
Freundschaft

Freunde: unersetzbar, zweite Familie, Lebensbegleiter, Anker, Stütze.

Sie sind diejenigen, die dir zur Seite stehen, dich mit all deinen Facetten kennen und lieben. Sie wissen von deinen Höhen, sehen deine Dämonen, hinterfragen diese, setzten sich genauso wie du mit ihnen auseinander und helfen dir sie zu bekämpfen. Mit deinen besten Freunden gehst du nicht nur Shoppen, auf ein Wein in die nächste Bar. Mit ihnen teilst du Momente des Lachens, Weinens, Schweigens. Sie bringen dich runter, wenn du Höhenflüge hast, erden dich. Sie hören auch das Ungesagte, bringen dich wieder auf den richtigen Weg. Freunde ergründen deine Stärken und machen dich stärker, bekräftigen dich und deine Ideen, geben dir aber auch neue Intensionen, falls du auf dem Holzweg bist.

Aber so habe ich nicht immer über Freundschaft gedacht.

Früher habe ich Freundinnen gehabt, Zeit mit ihnen verbracht. Bin mit ihnen weggegangen, wir haben getanzt, gelacht, waren frei, unbekümmert, ohne Gedanken an die Zukunft. Einige Freundschaften sind geblieben oder zu Bekanntschaften geworden. Andere sind gänzlich aus meinem Leben verschwunden. Ganz normal. Sind wir doch alle gewachsen, haben sich unsere Prioritäten und Vorstellungen geändert.

Ich denke, im Erwachsenenalter oder jetzt mit 30 gelten für beste Freunde andere Regeln als in unserer Jugend. Früher war es wichtig sich zu verstehen, zusammen Dinge zu erleben, sich über das Jetzt auszutauschen. Heute will ich Weggefährten. Menschen, mit denen ich mich nicht nur verstehe, sondern ich tiefes Vertrauen setzen kann. Die da sind, egal wie und wann. Ich will mit ihnen nicht nur Dinge erleben, sondern diese Momente auskosten, wahrhaftig leben, erleben, fühlen. Ich will mit ihnen über das Jetzt, Früher und Morgen sinnieren. Erlebnisse und Erfahrungen austauschen, mit ihnen wachsen und mich durch ihre Augen neu erkennen.

Es ist nicht schlimm, dass ich Freundschaften früher anders gelebt und empfunden habe. Das manche Menschen nicht mehr Teil meines Lebens sind. Nicht jeder Mensch, der in dein Leben tritt, ist dafür bestimmt zu bleiben. Jeder wächst an sich und seinen Erfahrungen und dadurch verschieben sich Wertvorstellungen und Ansprüche. Ich bin in den letzten Jahren so sehr an mir gewachsen, bin mehr zu der Person geworden, die ich sein will. Deswegen empfinde ich es jetzt umso wichtiger die Menschen festzuhalten, die es wert sind. Die mich bekräftigen, stützen, formen, inspirieren, zurückhalten, aber auch nach vorne schupsen. Mit ihnen möchte ich Zeit verbringen, diese sinnvoll nutzen.

Ich bin dankbar solche Menschen gefunden zu haben. Frauen, die mir ähnlich sind. Für die ich wertvoll bin, die ich wertschätze. Man weiß nie, wie lange es bestimmt ist, uns zu haben, aber ich bin jetzt der Überzeugung, dass ich angekommen bin. Danke!

 

Juliane Großmann

30 Jahre, ist selbstständige Journalistin, Texterin und Illustratorin. Wenn sie nicht gerade von Meer und Sand träumt, jongliert sie mit der deutschen Sprache oder dem Fineliner.


Feedback

2
  • Larissa

    Hallo Juliane,

    dein Beitrag zum Thema Freundschaft ist toll. Ich finde auch, dass die Freundschaften sich im Laufe der Zeit verändern. Heute, mit 34 Jahren, habe ich weniger Freunde, als noch vor 15 Jahren. Die Spreu hat sich vom Weizen getrennt. Aber die, die ich habe, sind alte Freunde, gute Freunde, vertraute Freunde. Freunde, mit denen ich schon durch Dick und Dünn gegangen bin. Die möchte ich nicht mehr missen. Teilweise sind wir sehr unterschiedliche Charaktere, aber das macht die Sache nur spannender und viel bunter. Eine Freundschaft basiert auf Vertrauen, aber man muss auch Arbeit und Zeit investieren. Wobei „Arbeit“ in dem Fall eigentlich eine unpassende Bezeichnung ist. Ohne meine Freunde wäre mein Leben auf jeden Fall sehr, sehr grau.

    Liebe Grüße
    Larissa

    • Juliane Großmann
      Juliane Großmann

      Liebe Larissa,

      danke für deine Worte und du hast vollkommen recht; ohne Freunde geht es nicht. Schließlich sind Freunde ja auch Familie, eine Familie, die man sich aussuchen kann!

      Liebe Grüße Juliane

Popular

BeitragsbildIch_web Ich bin schön!

Ich bin kreativ, launisch, begeisterungsfähig, feinfühlig, humorvoll, kindisch, stark, (fucking) a...

Kategorien

Archive

Instagram

atempausen